Vom Rohdiamant zum Brillant

Der Diamant ist seit jeher ein wertvoller Stein der Begierde. Wertvoll und beständig für die Ewigkeit. Natürlich gewachsen und von Menschenhand veredelt durch die Bearbeitung mit vielen verschiedene Schliffarten. Die wohl am häufigsten vorkommende Schliffart bei Diamanten ist der Brillantschliff. Die Brillanz und das Feuer im Rohdiamanten kommen aber erst richtig zur Geltung durch einen guten Schliff. Besondere Lichteffekte durch Lichtbrechung innerhalb der Facetten jeder einzelnen Schleifkante in diesem Stein sind magisch und machen anziehend zugleich.

Wert eines Diamanten

Der Wert eines Diamanten wird nicht nur bestimmt durch sein Gewicht das in Karat angegeben wird. Weitere wichtige Kriterien für den Wert sind ebenfalls die Farbe des Diamanten, die Reinheit , die Fluoreszenz und die Form des Diamantschliffs und auch die Schliffqualität. Die Qualitäten der Reinheit reichen hier von kleinen Einschlüssen bis hin zum Lupenreinen Diamant (flawless diamond) Royal) Die Farbabstufung geht hier vom reinen weiß bis zu gelb. Neben der Farbe spielt auch die UV Eigenschaft des Diamant eine Rolle bzgl. des Wertes für einen Diamant. Optimalerweise besitzen höherwertige Diamanten keine Fluoreszenz. Diamanten mit hoher Fluoreszenz leuchten unter UV Licht bläulich. Eine ausführlichere Beschreibung für Übersicht der einzelnen Qualitätsabstufungen in Qualität, Farbe, Reinheit, Fluoreszenz und Schliff und finden Sie demnächst in unserem Uhrenlexikon.